Schienbeinkantensyndrom
Startseite » Chronische Shin Splins erfolgreich behandeln
Aktualisiert am: 8. August 2019 | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet & Anzeige, da Markennennung

Was machen, wenn Schienbeinkantensyndrom chronisch?

Das Wichtigste in Kürze:

👣 » Leidest du unter chronischen Schienbeinschmerzen, drohen aufgrund der hohen Belastung physische und psychische Begleiterkrankungen.

👣 » Laufe vorsichtig barfuß, um deine Schienbeine an erneute Belastung zu gewöhnen.

👣 » Am besten direkt bei einem Sportmediziner untersuchen lassen.


Bei einem unbehandelten Schienbeinkantensyndrom besteht die Gefahr, dass der akute Schmerzzustand chronifiziert. Im Gegensatz zu akuten haben chronische Schmerzen keine Warnfunktion, weswegen sie die ICD als eigenständiges Krankheitsbild einstuft. Leidest du unter chronischen Schienbeinschmerzen, drohen aufgrund der hohen Belastung physische und psychische Begleiterkrankungen. Besprich mit deinem Arzt, welche Behandlungsform sich für dich eignet, um dem chronischen Schienbeinschmerz den Kampf anzusagen.



Gibt es ein Schmerzgedächtnis?

Physiotherapeut und Schmerzspezialist Roland Liebscher-Bracht ist nicht dieser Ansicht. Er widerspricht der Aussage, dass das menschliche Gehirn aufgrund andauernder Schmerzen ein Schmerzgedächtnis ausbildet, was Schmerzen ohne Ursache zur Folge hat. Laut seiner Ansicht hat Schmerz immer einen Sinn. Fehlen dem Betroffenen geeignete Behandlungsmethoden, entwickelt sich aus dem akuten Schmerz ein dauerhafter. Darin sieht Liebscher-Bracht keine Chronifizierung, sondern einen Schmerz, der keine ursächliche Behandlung erfahren hat und daher weiterbesteht.

Der Schmerzspezialist glaubt nicht an die Existenz eines Schmerzgedächtnisses, das Wissenschaftler mit Messungen am Gehirn zu belegen suchen. Hierbei würde Ursache mit Wirkung verwechselt. Das Gehirn verändere sich aufgrund des Schmerzleidens, nicht umgekehrt. Zur Unterstützung seiner These weist er darauf hin, dass es viele Menschen gibt, die seit Jahren erfolglos Schmerzmedikamente einnehmen und sich ebenso erfolglosen Operationen unterziehen. Seine langjährige Praxiserfahrung zeigte ihm die Relevanz der Ursachenbeseitigung.

Daher entwickelte er eine Methode, mit der er Anspannungsprogramme im Gehirn verändert: die Osteopressur. Die Behandlung erfolgt direkt am Periost, der Knochenhaut, da dort der Schmerz entsteht und die Reizweiterleitung ans Gehirn erfolgt. Maßnahmen an den Triggerpunkten, Muskeln oder Sehnen bringen laut Liebscher-Bracht nicht den gewünschten Erfolg. Er ist davon überzeugt, dass sich beobachtbare Veränderungen im Gehirn nach dem Ausschalten des ursächlichen Schmerzes wieder reorganisieren.

Chronische Schmerzen rechtzeitig behandeln (Quelle Youtube)


Was fanden Studien heraus?

  • Eine Doppelblindstudie der University of North Texas belegt die schmerzlindernde Wirkung einer osteopathischen Behandlung. " Die OMT-Patienten berichteten auch über einen weniger häufigen gleichzeitigen Gebrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten."¹ Funktionelle Einschränkungen besserten sich durch die Behandlung nicht.
  • Die Auswertung einer britischen Langzeitstudie ergab eine deutliche Schmerzlinderung bei der Behandlung durch Chiropraktik. "In beiden Gruppen verbesserten sich die mit Chiropraktikern behandelten Personen stärker als die im Krankenhaus behandelten, wobei der Nutzen bei Patienten mit einer langen aktuellen Episode möglicherweise etwas früher zu sehen war."²

Osteopathische Übung zur Rotation von Wirbelsäule und Hüfte

Mit dieser Übung dehnst du deine Becken- und Hüftmuskulatur. Das lindert deine allgemeine Beweglichkeit sowie die Schmerzen. Lege dich rücklings mit langen Beinen und seitlich ausgestreckten Armen auf eine Gymnastikmatte. Deine rechte Handfläche zeigt nach oben, die linke nach unten. Achte darauf, dass deine Schultern den Boden berühren. Lege das linke Bein über das rechte, indem du aus der Hüfte rollst. Diese Position hältst du fünf Minuten, bevor du die Übung mit dem rechten Bein wiederholst. Mit der Gymnastikmatte erhältst du ein hautfreundliches, gelenkschonendes Produkt. Die abwaschbare Matte besteht aus NBR Schaumstoff und ist phthalat- und schwermetallfrei. Neben Anwendungen aus den Bereichen der Chiropraktik, Physiotherapie und Osteopathie ist es wichtig, dass du deinen Laufstil änderst und etwaige Fehlstellungen beseitigst. Nicht nur für Übergewichtige ist eine Ernährungsumstellung sinnvoll. Laufe vorsichtig barfuß, um deine Schienbeine an erneute Belastung zu gewöhnen.


Meine Tipps

Meine persönlichen Tipps zum chronischen Schienbeinkantensyndrom

 Wenn chronisch, dann schnell zum Fachmann/Fachfrau:
Ich selbst bin kein Arzt, aber in solchen Fällen kann ich nur hinweisen direkt schnell zu einem Sportmediziner! Da würde ich auch nicht ausprobieren mit Hausmitteln, Selbstmassage, sondern direkt vielleicht erst zum Hausarzt, damit dieser dir die geeigneten Fachärzte nennt. Bevor es noch schlimmer wird, direkt handeln!

 Arten der Behandlung:
Ich selbst hatte noch keine chronischen Schmerzen, aber bei Überbelastung schon deutlich gemerkt. Es ist nun so, dass wir alles irgendwie googlen und dann die schnelle Lösung suchen. Folgende Arten der Behandlung hatte ich gefunden: Physiotherapie, Ostheopathie, Elektrotherapie oder einfach einige Monate pausieren. Die drei erst genannten waren etwas schwieriger, weil diese bei mir in Kiel in der Regel für die nächsten drei Monate komplett ausgebucht. Geholfen hat bei mir Selbstmassage mit Blackroll, Trainingsumstellung, zwei Paar neue Laufschuhe und einige Dehnungsübungen meiner Schienbeinmuskulatur.

 Das würde ich bei chronischen Schienbeinschmerzen machen:
Wäre ich davon betroffen, würde ich zuerst meinen Hausarzt aufsuchen. Dieser würde mir hoffentlich entsprechende Sportmediziner empfehlen. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen würde ich eine Röntgenaufnahme meines Schienbeines machen lassen. Hoffentlich ist dann dadurch das Problem ersichtlich und würde dann Maßnahmen des Facharztes geben lassen um den Heilungsprozess auf die Sprünge zu helfen.

Hast du hierzu noch Fragen? Wenn ja, kannst du mich direkt hier per Mail kontaktieren




Siehe Datenschutzhinweise über meine Umfrage

Das könnte dich auch interessieren

Schienbeinschmerzen beim Laufen

Diese Hausmittel helfen gegen die Schmerzen

Effektive Kühlung mit Kühlpads

Heilungsprozess beschleunigen

Knochenhautentzündung oder Schienbeinkantensyndrom

Wie erfolgreich selbst Zuhause behandeln




Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn gerne bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


WER SCHREIBT HIER » Meine Erfahrungsberichte & Tipps für dich

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Ambitionierter Hobby Läufer 🏃

seit 2018
5KM Lauf-Wettkämpfe
Bestzeit 22:08 min

Mein Motto:
☆ "Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg" ☆

5km Wettkampf - Das bin ich

Mein Ziel 🏁: Irgendwann 5KM unter 20 Min. laufen, schmerzfrei! Hier findest du mehr über mich!

Du findest hier kostenlose Erfahrungsberichte und Tipps, welche Produkte und Übungen bei meinem Schienbeinkantensyndrom geholfen haben!

Als  kuestenlaeufer_runner bin ich auf Instagram laufend unterwegs und teile dort meine Aktivitäten rund ums Laufen.


WAS IST SCHIENBEINKANTENSYNDROM?

Schienbeinkantensyndrom

Dumpfe oder stechende Schmerzen an der Schienbeinkante sind das Hauptsymptom des unangenehmen Schienbein-kantensyndroms.


HÄUFIGSTE URSACHEN:

Zu schnelle Steigerung Training und Lauftempo
Falsche Laufschuhe & Sportschuhe
Zu unrunder Laufstil, weil geringe Stabiliät
Ständig zu harter Lauf-Untergrund (Asphalt)
Zu wenig Dehnung&Stärkung Unterschenkel usw.


KATEGORIEN » Nicht lange suchen, sondern schnell finden



THEMEN » Damit du schneller zum Ziel kommst



HINWEISE» Ganz wichtig zu beachten!

1. Die mit einem * gekennzeichneten Links sind auf Amazon.de verweisende Links. Es handelt sich Affiliate-Links von Amazon mit denen wir eine Provision erzielen können. Bei den mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung von Google Adense. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Anzeige, wegen Markennennung: Innerhalb meiner Artikel werden zahlreiche Marken genannt. Nur für die Nennung, Erwähnung oder grafische Darstellung dieser Marken werde ich nicht bezahlt. Daher handelt es sich um unbezahlte Werbung.

3. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.