Schienbeinkantensyndrom
Startseite » Muskelkater Schienbein
Aktualisiert am: 05. September 2020 | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet & Anzeige, da Markennennung

Schienbein Muskelkater − Symptome, Ursache&Behandlung

Das Wichtigste in Kürze über Schienbein Muskelkater:

👣 » In den meisten Fällen entsteht der Muskelkater bei untrainierten Anfängern.

👣 » Der Muskelkater ist harmlos und Bedarf in der Regel keiner Konsultation eines Arztes.

👣 » Hast du einen Muskelkater im Schienbein, gibst du deinem Körper Zeit sich zu regenerieren.


Bei Laufanfängern gehört der Muskelkater zu den normalen Beschwerden nach einer ungewohnten Anstrengung. Sie sind am größten, wenn du beim Training an deine Schmerzgrenze gehst. Tritt Muskelkater nach dem Laufen auf, ist das ein Zeichen deines Körpers, kürzerzutreten. Jetzt ist es Zeit, zu regenerieren, um dein Schienbein und andere Bereiche deines Körpers vor Verletzungen zu schützen.

Welche Symptome treten bei einem Muskelkater im Schienbein auf?

Der Muskelkater tritt mehrere Stunden nach dem Laufen auf. Es zeigen sich Symptome, wie:

  • heftige Schmerzen bei Bewegung des Schienbeins,
  • druckempfindliche, steife, harte und kraftlose Muskeln,
  • starke Verringerung der maximalen Kraft des Muskels,
  • stark verkleinerte Bewegungsradien der an das Schienbein angrenzenden Gelenke.

Welche Ursachen liegen einem Muskelkater im Schienbein zugrunde?

Ein Muskelkater nach dem Laufen entsteht, wenn du Muskelgruppen aktivierst, die du sonst vernachlässigst. Vor allem bei Anfängern oder nach starken sportlichen Belastungen treten Mikroverletzungen in den Muskelfasern deines Schienbeins auf.

Abbremsbewegungen führen zu einer Dehnung des arbeitenden Muskels. Die Muskelfasern reißen ein. In den Fasern sammelt sich Wasser (Ödem). Sie schwellen an und dehnen sich weiter aus. Den Dehnungsschmerz nimmst du als Muskelkater wahr. Die Schmerzen im Schienbein setzen erst nach mehreren Stunden ein, da dieser Vorgang einige Zeit benötigt.

In den meisten Fällen entsteht der Muskelkater bei untrainierten Anfängern. Erlernen trainierte Sportler neue Bewegungsmuster, kommt es auch bei Ihnen zu Beschwerden. Gleiches gilt, wenn sich die Muskelkoordination bei Wettkämpfen durch Ermüdung verschlechtert.

Kommt es zu einer anhaltend starken Belastung deines Stoffwechsels im Rahmen eines Marathonlaufes, entstehen ebenfalls Muskelschmerzen. Ferner können epileptische Krämpfe oder die Einnahmen muskelentspannender Medikamente ursächlich für die Beschwerden sein.

Wie erfolgt die Diagnose des Muskelkaters? Wie verläuft die Heilung?

Der Muskelkater ist harmlos und Bedarf in der Regel keiner Konsultation eines Arztes. Treten starke Schmerzen auf, handelt es sich eventuell nicht um einen einfachen Muskelkater. Halten die Schmerzen längere Zeit an, liegen Verletzungen vor, die einer medizinischen Behandlung bedürfen.

In den meisten Fällen erreicht der Muskelkater im Schienbein innerhalb von drei Tagen seine größte Ausprägung. Danach klingt er langsam ab. Der Schmerz hält maximal eine Woche an. Er heilt selbstständig ohne bleibende Schäden aus.

Muskelkater? Dann helfen diese Tipps! | Dr. Johannes Wimmer (Quelle Youtube.com)


Welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei einem Muskelkater im Schienbein?

Hast du einen Muskelkater im Schienbein, gibst du deinem Körper Zeit sich zu regenerieren. Zu den wichtigen Maßnahmen während der Ruhepause gehören:

  • ausreichender Schlaf,
  • eine eiweiß- und kohlenhydratreiche ausgewogene Ernährung,
  • genügend Wasser,
  • Vitamin-E-reiche Kost,
  • längere Spaziergänge, die die Muskeln aktivieren,
  • Muskelentspannungs- und Dehnübungen (Faszientraining),
  • sportliche Alternativen wie Fahrradfahren oder Übungen im Wasser.
Eine Studie von Aitor Varibay und Kollegen zum Thema "Auswirkungen der Aufnahme von 120 g / h Kohlenhydraten während eines Bergmarathons auf durch körperliche Betätigung verursachte Muskelschäden bei Elite-Läufern" belegt, dass die vermehrte Aufnahmen von Kohlenhydraten das Risiko für Muskelschäden abschwächt.

Die Maßnahmen erhöhen deine Leistung und Beweglichkeit, damit du nach der Pause erholt durchstartest. Mit der Zeit gewöhnt sich dein Körper an das Training. Du bekommst seltener Muskelkater.

Gegen die Beschwerden helfen:

  • Wärmeanwendungen, wie warme Bäder mit Fichtennadel oder Rosmarin sowie Saunagänge. Sie fördern die Durchblutung der Muskeln und beschleunigen das Abklingen der Symptome.
  • Passives Dehnen und Lockerungsübungen führen zur vorübergehenden Abschwächung der Schmerzen. Krämpfe lockern sich. Die Flüssigkeit wird ausgeschwemmt.
  • Bei Bedarf eignen sich entzündungshemmende Schmerzmittel wie Ibuprofen. Sie lindern starke Schmerzen und bekämpfen den Muskelkater.
  • Lymphdrainagen beim Physiotherapeuten,
  • Eisabreibungen,
  • Wechselbäder.

Tipp: Nicht empfehlenswert sind Massagen während der Schmerzphase. Sie irritieren die verletzten Muskelfasern. Das verlangsamt den Heilungsprozess.

Welche Risikofaktoren für einen Muskelkater am Schienbein gibt es?

Es gibt verschiedene Risikofaktoren für einen Muskelkater, wie:

  • falscher Laufstil,
  • Bewegungsmangel,
  • zu hohes Trainingspensum,
  • neue Bewegungsmuster,
  • unzureichendes Dehnen und Aufwärmen vor dem Training.

Meine TIPPS gegen Laufbeschwerden aus 2.000 gelaufenen Kilometern:
Welcher Arzt ist für was zuständig? Und wie findest Du den richtigen Arzt? Was tun gegen die Schmerzen in Hüfte, Leiste, Schienbein, Knie und Co?
Schmerzen beim Laufen, welcher Arzt hilft Dir weiter?


Welche Maßnahmen vermeiden Muskelkater?

Um Muskelschmerzen im Schienbein vorzubeugen, beherzigst du folgende Maßnahmen:

  • Wärme dich vor dem Training intensiv auf. Das verhindert den Muskelkater nicht, senkt jedoch das Risiko für Zerrungen.
  • Meide hohe Kraftbelastungen.
  • Gewöhne deinen Körper langsam an abweichende Bewegungsmuster und Belastungen (Übungen zur Mobilisierung).
  • Strukturiere dein Training.
  • Treibe regelmäßig Sport. Das verringert das Risiko für einen Muskelkater durch die bessere Koordination und höhere Belastbarkeit der Muskeln.
  • Steige nach dem Training zehn bis 15 Minuten in kaltes Wasser. Viele Profisportler schwören auf diesen Tipp, um Muskelkater abzuschwächen oder zu vermeiden. Bisher gibt es dafür keinen wissenschaftlichen Beweis.
  • Wende Kinesiotapes an (Wirkung nicht wissenschaftlich belegt).


Meine Tipps

Meine persönlichen Tipps zum Muskelkater

 Dehnen hilft immer recht gut:
Bei mir hat das Dehnen der Schienbeine und Waden immr recht gut geholfen. Ist aber jedem individuell. Einige verzichten komplett auf das Dehnen, andere wiederum dehnen recht häufig. Meine Erfahrung zeigt, dass das regelmäßige Dehnen sehr gut ist, allerdings nicht unmittelbar nach der Laufeinheit, sondern gesondert an einen anderen Tag.

 Achte auf mehr Regeneration:
Wenn du häufig Muskelkater hast und dir es unangenehm ist, würde ich mehr Laufpausen einlegen.

Hast du hierzu noch Fragen? Wenn ja, kannst du mich direkt hier per Mail kontaktieren

Quellen

  • Freeletics: https://www.freeletics.com
  • Beobachter.ch: https://www.beobachter.ch
  • Netdoktor: https://www.netdoktor.de
  • Runnersworld: https://www.runnersworld.de
  • Gogirlrun: https://gogirlrun.de
  • Pubmed.ncbi.nlm.nih.gov: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov

Das könnte dich auch interessieren

Schienbeinschmerzen beim Laufen

Barfusslaufen gut gegen Schienbeinschmerzen

Fussmuskulatur stärken für Laufen

Ideale Dehnübungen Schienbeinmuskulatur

Kraft Stabilitaetsübungen für Laufen

Sprunggelenke stärken für Laufen




Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn gerne bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


WER SCHREIBT HIER » Meine Erfahrungsberichte & Tipps für dich

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Ambitionierter Hobby Läufer 🏃

seit 2018
5KM Lauf-Wettkämpfe
Bestzeit 22:08 min

Mein Motto:
☆ "Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg" ☆

5km Wettkampf - Das bin ich

Mein Ziel 🏁: Irgendwann 5KM unter 20 Min. laufen, schmerzfrei! Hier findest du mehr über mich!

Du findest hier kostenlose Erfahrungsberichte und Tipps, welche Produkte und Übungen bei meinem Schienbeinkantensyndrom geholfen haben!

Als  kuestenlaeufer_runner bin ich auf Instagram laufend unterwegs und teile dort meine Aktivitäten rund ums Laufen.

4.6.2020: Mein coolstes Laufabenteuer auf 27 KM!

2.7.2020: 12 aktuelle Jogging Studien für Dich!




AKTUELLE ARTIKEL

Hüftschmerzen beim Laufen

Rückenschmerzen beim Laufen

Leistenschmerzen beim Laufen

Wadenschmerzen beim Laufen

Knieschmerzen beim Laufen

Schienbeinschmerzen beim Laufen

Tipps gegen Läuferknie (ITBS)


WAS IST SCHIENBEINKANTENSYNDROM?

Schienbeinkantensyndrom

Dumpfe oder stechende Schmerzen an der Schienbeinkante sind das Hauptsymptom des unangenehmen Schienbein-kantensyndroms.


HÄUFIGSTE URSACHEN:

Zu schnelle Steigerung Training und Lauftempo
Falsche Laufschuhe & Sportschuhe
Zu unrunder Laufstil, weil geringe Stabiliät
Ständig zu harter Lauf-Untergrund (Asphalt)
Zu wenig Dehnung&Stärkung Unterschenkel usw.


KATEGORIEN » Nicht lange suchen, sondern schnell finden



THEMEN » Damit du schneller zum Ziel kommst



HINWEISE» Ganz wichtig zu beachten!


1. Die mit einem * gekennzeichneten Links sind auf Amazon.de verweisende Links. Es handelt sich Affiliate-Links von Amazon mit denen wir eine Provision erzielen können. Bei den mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung von Google Adense. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Anzeige, wegen Markennennung: Innerhalb meiner Artikel werden zahlreiche Marken genannt. Nur für die Nennung, Erwähnung oder grafische Darstellung dieser Marken werde ich nicht bezahlt. Daher handelt es sich um unbezahlte Werbung.

3. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.