Schienbeinkantensyndrom
Startseite » Coronavirus: Joggen bei Ausgangssperre
Aktualisiert am: 26. Dezember 2020 | Werbelinks sind mit * gekennzeichnet & Anzeige, da Markennennung

Coronavirus: Joggen bei Ausgangssperre

Corona Ausgangssperre Joggen

Während des Shutdowns bleibt die Bewegung bei vielen Menschen auf der Strecke. Fitnessstudios und Vereine müssen schließen, um Kontakte einzuschränken. Um deine Muskeln abseits vom klassischen Fitnesstraining zu stimulieren, empfiehlt sich das regelmäßige Joggen.

Warum erweist sich Joggen im Shutdown als empfehlenswert?

Im Gegensatz zum Frühjahr 2020 herrscht seit November keine strikte Ausgangssperre. Um sich und andere Menschen zu schützen, ergibt es Sinn, auf unnötige Kontakte zu verzichten. Hältst du dich von deiner Sportgruppe fern, zeigst du dich solidarisch. Nach aktuellem Wissensstand überträgt sich das neuartige Virus hauptsächlich durch Aerosole und die Tröpfcheninfektion. Aus dem Grund empfiehlt das Robert-Koch-Institut einen Sicherheitsabstand von eineinhalb bis zwei Metern zwischen Personen, die nicht in einem Haushalt leben. Beim Lauftraining hältst du diesen ohne Schwierigkeiten ein. Zu dem Zweck ergibt es Sinn, stark frequentierte Strecken zu meiden. Verschiebe deine Joggingrunde vorzugsweise auf Wege, auf denen wenige oder keine Menschen unterwegs sind. Zusätzlich vermeidest du, - sofern es deine Terminplanung erlaubt, - die üblichen Laufzeiten.

Begegnest du beim Joggen anderen Menschen, machst du um sie einen großen Bogen. Dadurch schützt du sie und dich vor einer Übertragung der Viren. Bei einem stillen Verlauf der Erkrankung zeigst du keine Symptome der Krankheit Covid-19. Dennoch besteht die Gefahr, deine Mitmenschen zu infizieren. Handelt es sich um Personen mit einer Immunschwäche, weisen deren T-Helferzellen eine eingeschränkte Funktion auf. Zu dem Ergebnis kam eine im August 2020 veröffentlichte Studie einer Forschungsgruppe der Charité Berlin. Der Umstand könnte einer der Gründe für einen schweren Verlauf der Viruserkrankung sein.

Joggen und Corona: Darf man noch draußen joggen gehen? (Quelle Youtube.com)


Wie stärkst du mit dem Joggen dein Immunsystem?

Bewegung geht mit einem positiven Effekt auf die Immunabwehr einher. Eine akute körperliche Belastung moduliert die Immunfunktionen. Das beschreibt Holger Gabriel in seiner im August 2006 veröffentlichten Studie: "Auswirkungen von Sport auf das Immunsystem". Gehst du während des Shutdowns mehrmals in der Woche laufen, trainierst du deine Muskulatur und nimmst positiven Einfluss auf dein Herz-Kreislauf-System. Gleichzeitig schüttet dein Organismus beim Joggen vermehrt Lymphozyten und Killerzellen aus. Diese weißen Blutkörperchen schützen den Körper vor Infektionen.

Um von einer verbesserten Immunabwehr zu profitieren, übertreibst du es beim Lauftraining nicht. Vorrangig Anfänger gewöhnen sich mit kurzen Distanzen und einer moderaten Geschwindigkeit langsam an die körperliche Belastung. Bei einem Übertraining setzt der "Open-Window-Effekt" ein. Mit anstrengenden Trainingseinheiten schwächst du dein Immunsystem. Der Organismus zeigt sich dann anfälliger gegenüber Krankheitserregern. Der Grund besteht in der verstärkten Ausschüttung bestimmter Hormone. Zu diesen gehören Cortisol und Adrenalin. Sie zählen zu den Stresshormonen und sorgen dafür, dass die Produktion der Killerzellen unter das Ausgangsniveau sinkt.

Warum wirkt sich Laufen im Freien positiv auf deine Stimmung aus?

Im Gegensatz zu einem Home-Work-out gehst du beim Joggen aus dem Haus. Dadurch erhöht sich die Chance, dass du deine Haut dem direkten Sonnenlicht aussetzt. Das ermöglicht die Synthese von Vitamin D. Die Stärke der Sonnenstrahlen im Winter reicht nicht aus, um deinen Tagesbedarf an synthetisiertem Cholecalciferol zu decken. Eine geringe Aufnahme wirkt sich dennoch positiv auf deinen Organismus aus. Vitamin D3 ermöglicht eine verbesserte Calciumaufnahme. Indirekt wirkt es sich positiv auf den Knochenaufbau aus und beugt Muskelschmerzen vor.

Gleichzeitig führt ein gesättigter Vitamin-D-Spiegel für eine verbessere Zellregeneration. Eine Faustformel besagt: Der Mensch braucht am Tag 15 Minuten Sonnenlicht. Bei einer Joggingrunde profitierst du von den Sonnenstrahlen auf der Haut und dem Trainingseffekt. Des Weiteren nimmt das Lauftraining Einfluss auf deine Atmung. Du nimmst mehr Sauerstoff auf und versorgst damit Muskeln und Gehirn. Zusätzlich verbessert sich durch die Bewegung deine Durchblutung. Um einem Leistungstief im Homeoffice vorzubeugen, stellt eine Laufrunde eine gute Wahl dar.

Laufen gehen zu Corona Zeiten | 11 Tipps fürs Laufen gehen (Quelle Youtube.com)



Fühlst du dich gestresst - aufgrund der Arbeit oder der derzeitigen Corona-Situation - schüttet dein Körper Stresshormone aus. Adrenalin und Cortisol versetzen deinen Organismus in Alarmbereitschaft. Die Folge besteht in einem schnelleren Blutdruck, Kopfschmerzen und Muskelverspannungen. Gehst du eine Runde Joggen, bekommst du den Kopf frei und lockerst deine Muskulatur. Die Bewegung in einem entspannten Tempo verringert die körpereigene Produktion der Stresshormone. Gleichzeitig baut dein Körper einen erhöhten Spiegel dieser Stoffe schneller ab. Durch das Training unterstützt du die Bereitstellung des Anti-Stresshormons DHEA. Ein weiterer positiver Effekt besteht in der Bildung der Hormone:

  • Dopamin,
  • Serotonin und
  • Noradrenalin.

Der Organismus setzt sie bei körperlicher Aktivität vermehrt frei. Auf dein Gehirn wirken diese "Glückshormone" wie ein kleiner Rausch. Sie nehmen positiven Einfluss auf deinen Gemütszustand und machen dich weniger anfällig für Stimmungsschwankungen.

Wann verzichtest du auf dein Lauftraining?

Nach bisherigem Kenntnisstand stellt allein ausgeführter Sport im Freien kein Risiko dar, sich mit Corona zu infizieren. Das gilt für Menschen mit einem intakten Immunsystem und ohne Krankheitssymptome. Fühlst du dich schlapp und schwach, setzt du mit dem Joggen aus. In freiwilliger häuslicher Quarantäne bleibst du, wenn du unter folgenden Krankheitssymptomen leidest:

  • Husten,
  • Fieber,
  • Halsweh und
  • Kopfschmerzen.
Bei schweren Symptomen wendest du dich an einen Arzt.

Fazit:

Die aufgrund von Corona ausgelöste Ausgangssperre bedeutet nicht, dass du gezwungen bist, auf deine sportliche Aktivität zu verzichten. Das Joggen allein oder zu zweit - mit einer Person aus deinem Haushalt - wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus.


Geheimtipps aus der Laufszene um dein Immunsystem zu stärken (Anzeige*)

» Präparate Immunsystem stärken :  Empfehlenswerte Produkte zur Immunstärkung. *

» Zink + Selen :  Zink + Selen Stärkung Abwehrkräfte. *

» Vitamin C :  Hochdosiertes Vitamin C für Jogger. *

» Mundschutz :  FFP2 Masken CE zertifiziert. *


Ich stärke generell mein Immunsystem durch vegetarische Ernährung und sehr viel trinken. Kann ich nur empfehlen. Parallel nehme ich in den Wintermonaten gerne mal Präparate wie Zink in Tablettenform zu mir. Hat mir die letzten Jahre erkältungsfreie Winter beschert. Zusätzlich Vitamin C in Form von Heißgetränken schmeckt auch ganz gut, so dass ich dass gelegentlich ein paar mal pro Woche zu mir nehme.


Meine Tipps

Meine persönlichen Tipps zum Joggen während der Corona-Zeit

 Mundschutz beim Joggen:
Wenn ich aktuell laufe, dann trage ich aktuell einen Buffer-Schal. Ist gut gegen Erkältung und schützt vor kaltem Atem. Zudem schütze ich mich etwas beim Joggen, wenn ich Spaziergänger überhole.

 Wechselduschen gegen Erkältung:
Regelmäige Ganzkörper-Wechselduschen stärken enorm das Immunsystem. Damit sollte man langsam beginnen, ist sehr gewöhnungsbedürftig. Kenne einige Läufer, die das regelmäßig machen und die sind eigentlich nie erkältet. Echt beneidenswert.

 Ausreichend warm anziehen beim Laufen:
Kann nur empfehlen etwas mehr in gute funktionelle Laufbekleidung zu investieren. Bin anfangs in Baumwoll-Klamotten und wurde schnell krank. Gore-Text ist teuer, aber extrem gut.

Hast du hierzu noch Fragen? Wenn ja, kannst du mich direkt hier per Mail kontaktieren

Quellen

  • Ncbi.nlm.nih.gov :https://www.ncbi.nlm.nih.gov
  • Bewusster-leben.de :https://www.bewusster-leben.de
  • Venostasin.de :https://www.venostasin.de
  • Maz Online :https://www.maz-online.de
  • Hammer :https://www.hammer.de/
  • Womenshealth :https://www.womenshealth.de
  • Researchgate :https://www.researchgate.net
  • Gabriel, Holger. (2006). Auswirkungen von Sport auf das Immunsystem. Notfall & Hausarztmedizin. 32. 411-415. 10.1055/s-2006-951784. https://www.jci.org/articles/view/140965
  • SARS CoV-2-specific T cell responses and correlations with COVID-19 patient predisposition Arne Sattler , Martin E. Kreis, Katja Kotsch J Clin Invest. 2020. https://doi.org/10.1172/JCI140965. https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/warum-das-immunsystem-bei-risikogruppen-so-schlecht-gegen-das-coronavirus-ankommt/

Das könnte dich auch interessieren

Wie lange mit Laufen pausieren

Jogging Studien

Darum Wechselduschen Beine gut




Kennst du jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teile ihn gerne bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden


WER SCHREIBT HIER » Meine Erfahrungsberichte & Tipps für dich

Michael Mitterer

Michael Mitterer
Ambitionierter Hobby Läufer 🏃

seit 2018
5KM Lauf-Wettkämpfe
Bestzeit 22:08 min

WhatsApp: 0152/22837621 (gebührenfrei)

Mein Motto:
☆ "Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg" ☆

5km Wettkampf - Das bin ich

Mein Ziel 🏁: Irgendwann 5KM unter 20 Min. laufen, schmerzfrei! Hier findest du mehr über mich!

Du findest hier kostenlose Erfahrungsberichte und Tipps, welche Produkte und Übungen bei meinem Schienbeinkantensyndrom geholfen haben!

Als  kuestenlaeufer_runner bin ich auf Instagram laufend unterwegs und teile dort meine Aktivitäten rund ums Laufen.

24.11.2020: Grippeschutzimpfung wirklich für Läufer empfehlenswert?

24.11.2020: Interview mit dem Osteopathen Henning Wellner

27.10.2020: Interview mit Lotta von Tri-it-fit.de

2.7.2020: 12 aktuelle Jogging Studien für Dich!

4.6.2020: Mein coolstes Laufabenteuer auf 27 KM!




AKTUELLE ARTIKEL

Hüftschmerzen beim Laufen

Rückenschmerzen beim Laufen

Leistenschmerzen beim Laufen

Wadenschmerzen beim Laufen

Knieschmerzen beim Laufen

Schienbeinschmerzen beim Laufen

Tipps gegen Läuferknie (ITBS)


WAS IST SCHIENBEINKANTENSYNDROM?

Schienbeinkantensyndrom

Dumpfe oder stechende Schmerzen an der Schienbeinkante sind das Hauptsymptom des unangenehmen Schienbein-kantensyndroms.


HÄUFIGSTE URSACHEN:

Zu schnelle Steigerung Training und Lauftempo
Falsche Laufschuhe & Sportschuhe
Zu unrunder Laufstil, weil geringe Stabiliät
Ständig zu harter Lauf-Untergrund (Asphalt)
Zu wenig Dehnung&Stärkung Unterschenkel usw.


KATEGORIEN » Nicht lange suchen, sondern schnell finden



THEMEN » Damit du schneller zum Ziel kommst

Behandlungen Füße Kniee
Kühlung Laufen Mittel
Produkte Rumpf Schienbein Schmerzen Therapien Übungen



HINWEISE» Ganz wichtig zu beachten!

1. Die mit einem * gekennzeichneten Links sind auf Amazon.de verweisende Links. Es handelt sich Affiliate-Links von Amazon mit denen wir eine Provision erzielen können. Bei den mit ** gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung von Google Adense. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Anzeige, wegen Markennennung: Innerhalb meiner Artikel werden zahlreiche Marken genannt. Nur für die Nennung, Erwähnung oder grafische Darstellung dieser Marken werde ich nicht bezahlt. Daher handelt es sich um unbezahlte Werbung.

3. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.